Das Lutherbild im Sitzungssaal des Gemeindehauses

Ausschnitt aus dem Lutherbild

Der Standort des Bildes war bis 1963 in der Kirche links neben der Kanzel. Heute ziert es den Sitzungssaal des Gemeindehauses.

Die Entstehungsgeschichte des Bildes ist auf der Rückseite des inneren Bilderrahmens angeschrieben:

Dieses Bild wurde auf das Reformationsfest im Jahr 1873 durch eine von Schulmeister Fischer hier veranstaltete Sammlung von Beiträgen an die hiesige Kirche gestiftet. Es folgen dann die Namen von 50 Bürgern und Bürgerinnen, welche je 18 pf bis 1,70 M gestiftet haben. Die Sammlung ergab 27,77 M.

Gekauft wurde das Bild von der Firma Karl Mezger, Stuttgart, Christophstr. 26. Unterhalb des Bildes ist die Biographie des Reformators aufgeschrieben. Das Bild selbst ist die Kopie eines Gemäldes von Lukas Cranach d.Ä.

Während des Kirchenumbaus 1963 bis 1965 wurde das Bild leider schwer beschädigt, sodass eine Restaurierung notwendig wurde. Die Arbeiten wurden vom Kunsthaus Haenle, Göppingen zum Preis von 450,-- DM durchgeführt. Auch dieser Betrag wurde durch Spenden von Bürgern und Bürgerinnen zusammengebracht.